22. Januar 2013

Kartoffel-Brokkoli-Auflauf


für 4-5 Portionen

700g Kartoffeln
700g frischen Brokkoli
Salz, Pfeffer, Muskat
1/2 Liter Sojadrink, naturell
1 EL vegane Margarine

Öl,
etwas Mehl,
Sojadrink, naturell,
Hefeflocken,
Senf,
Salz, Pfeffer, Muskat

Kartoffeln schälen, vierteln und im Schnellkochtopf ca. 10 Minuten kochen. Währenddessen den Brokkoli in Röschen teilen, in kochendem Salzwasser gar kochen.

Wenn die Kartoffeln fertig sind, durch eine Kartoffelpresse drücken, ebenso die Margarine (hat nebenbei noch den positiven Effekt, dass die Margarine schon fein verteilt raus kommt & Presse einigermaßen sauber ist) und den erwärmten Sojadrink hinzufügen. Würzen (Salz, Pfeffer, Muskat) und alles zu einem cremigen Brei verrühren. Wer keine Kartoffelpresse hat, kann die Kartoffeln auch mit einer Gabel klein machen.
Den Brokkoli vorsichtig unterheben.
Eine Auflaufform einfetten und Kartoffel-Brokkoli-Masse einfüllen und glatt streichen.

Hefeschmelz zubereiten: Öl in einer Pfanne erhitzen, Mehl einrühren. Mit Sojadrink auffüllen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Hefeflocken hinzugeben. Mit Senf, Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Über die Kartoffel-Brokkoli-Masse geben und gleichmäßig verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 20-30 Minuten backen, bis der Hefeschmelz braun gefärbt und "knusprig" ist.

Serviervorschlag:
mit Salat, Multivitamin-Saft und zum Nachtisch: ein Manner Picknick Stick original (gabs im 3er Pack, einzeln abgepackt, mit je 2 langen Riegeln, für n Euro beim Penny).



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...