15. Januar 2013

Einkaufstour II




Marktkauf:
Im Regal gleich neben Butter und Margarine:

 Alsan - zwar nicht die Bio-Variante, aber "besser" als nigs. - ca. 1 € / Stück



Ich hab das Heft gekauft, einfach so, ohne auf das Cover bzw. die Titelthemen zu achten. Manchmal ist mir einfach danach. Jedes Mal stell ich von Neuem fest, dass ich definitiv NICHT zu der Zielgruppe der Jolie-Leser gehören muss, bei den Preisen da drin schlackern einem die Ohren.. uiuiui, echt unschön. Egal, um zurück zum Thema zu kommen: im Auto stellte ich dann fest: WOW, ein Artikel über Veganismus. Und dachte dabei schon, ohne das Heft aufgeschlagen zu haben: Attila Hildmann. Die Bilder der vorgestellten Gerichte (inklusive Rezepte) sehen verdaaaaaammt lecker aus und regen echt zum Nachkochen an. Ab Seite 142 gehts los - ganze 5 Seiten! (Okay, die ersten Doppelseite ist ein Bild eines Burgers, den ich sicher nicht auf meinem Teller liegen lassen und krümellos verspeisen würde!)
Dann folgt eine Seite mit 4 Rezepten: Veggie-Burger, Bunter Quoinoa-Salat, Cremige Panna Cotta & einer Veganen Pizza Vegetaria - alle aus dem Buch "Vegan for fit" von A. Hildmann. Seite 146 wird von einem Test: "Vegan auf Probe" eingenommen. Es wird schön und authentisch die "Schwierigkeiten" beschrieben, die man als Vegan-Neuling in der Anfangszeit haben kann, vor allem bei der Lust nach Süßem: das Widerstehen vom unveganen Kuchen der Kollegin, mal schnell ein süßes Stückchen vom Bäcker um die Ecke is nicht mehr drin, auch ne Tafel Schokolade im 0815-Supermarkt um die Ecke zu finden, die vegan ist, wird schwierig werden.
Ich finde den Artikel recht gut geschrieben, nicht so, wie man sie vielleicht schon in anderen Heften gelesen hat - hier wird nichts ins Lächerliche gezogen und das Thema ernst genommen!

Wir bemerken: nichts Süßes in meinem Einkaufskorb. Weiter in die Stadt. Jetzt nimmt das Dilemma seinen Lauf. H&M. Ich will einen schönen Ring kaufen, den ich im Online-Shop gefunden habe: unauffindbar. Frust I. C&A. Ich will einen schönen grünen Schal. Oder ne tolle Tasche. Nigs. Bin ich zu anspruchsvoll? Stattdessen kauf ich mir: Socken, 10 Stück - 6€. Frustkauf Nr. 1. Saturn. Ich überleg mir schon seit Längerem mir n neues Handy, okay - Smartphone - zu kaufen. Ohne Vertrag. Alle hässlich. Ich vertröste mich damit, dass mein Handy ja noch funktioniert. AlnaturA. Rettung!



 Baaaaaaaaaam! Biobis choco-orange Kekse. 1 €. Ich habe absolut keine Lust auf was Süßes!


Haselnuss Creme von Rapunzel. Süßigkeitenkaufrausch, ich hab den Preis vergessen.


Jaaajaaa, ne Tafel Schokolade. Nicht die Reismilchschokolade. Die find ich, schmeckt wie gaaaaanz billige Schokolade. Wie die aus einem 50 Cent Adventskalender für Kinder. Diese ist mit Soja und von Molenkaartje (ca. 2,50€). Ich weiß noch nich, wie die schmeckt - ich knabber schon seit 3 Wochen an meiner Chili Kirsch Schokolade rum - irgendwie wird sie nicht weniger^^


Im Kühlregal noch schnell Seitan von viana & mini-wiener von Taifun in den Korb gelegt:


Ich bin glücklich :) Anschließend noch ne Runde im Wald spazieren gewesen - ich liebe diese kalte Winterluft und den "verschneiten" Wald.

Zu Mittag gabs dann Couscous mit viel Gemüse (Paprika, Zucchini, Mais, Erbsen & Karotten) und 5 in Scheiben geschnittene mini-wiener (meiner Meinung nach die geilste & best-schmeckenste Veggie-Vurst).



* UPDATE*
Die Biobis choco-orange Kekse sind weg! Sie riechen sehr orangig, der eine Keks ist dunkel, der andere hell und die Creme, die die beiden Kekse zusammenhält, ist aus Nougat und Orange. Beim 1. Keks schmeckt man das orangige noch richtig gut, beim 2. allerdings nicht mehr. Mein Tipp: nur ein Keks am Tag, damits noch fruchtig schmeckt! Totaaaaaaal lecker die Kekse!

Ich hab die Sojaschokolade von Molenkaartje probiert. Grausam, gaaaaaanz grausam. Schmeckt mir gar gar gar gar gar gar gar nicht. Da ist ja die Reismilchschokolade (die mir auch nich geschmeckt hat) eine reine Delikatesse! Ich mag den Geschmack nicht und auch nicht, wie sie sich im Mund verhält. Wenn man drauf beißt, zerbröselt sie und beim Kauen ist es irgendwie so "sandig", wie wenn man auf purem Zucker rumkaut. Bäh! Ne, muss nich sein. Nie wieder! Versteht mich jetzt bitte nicht falsch, aber iwie fehlt mir bei der Pflanzenmilchschokolade die "frische". Ich weiß, dass der Vergleich Pflanzen- / Tiermilch total bescheuert ist, aber... ach ich weiß auch nicht. Ich gebs jetzt einfach auf, nach ner Schokolade zu suchen, die mich befriedigt und bleib bei meiner 80%-igen dunklen Kakaoschokolade oder begnüge mich mit Chili Kirsch Schoki. Ich werds überleben! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...