1. Dezember 2012

DIY Salami

Beim Surfen durchs Netz bin ich auf folgendes Video aufmerksam geworden, in dem beschrieben und gezeigt wird, wie man aus Räuchertofu, Seitan und ein paar Gewürzen eine Salami herstellen kann:





Und jaaaaa, ich musste das NATÜRLICH ausprobieren. Aber seht selbst:

Frisch aus dem Dampfbad. Nicht auspacken, sondern in der Alufolie komplett auskühlen lassen.
Am Besten geht das über Nacht im Kühlschrank. Aber bei den kalten Temperaturen, die zur Zeit
herrschen, geht das, so denke ich, doch auch mit nur ein paar Stündchen auf dem Balkon.


Nach der Nacht im Kühlschrank. Ich finde, sie sieht gut aus! 



Auch auf dem Brot kann sie sich sehen  und vor allem
schmecken lassen.

Ich habe nur das halbe Rezept gemacht, da ich die Vurst erst einmal zum Probieren machen wollte und sie ist auch so riiiiiesig geworden. Geschmacklich finde ich sie jetzt nicht unbedingt so salamimäßig, aber man kann sie durchaus gut essen. Es muss ja erwähnt werden, dass es eine vegane, selbstgemachte Salami ist und dafür ist es echt WOW. Preiswert, lecker, selbstgemacht - was will man mehr!

Smaklig måltid ;)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...